Klassenrat

Der Klassenrat
 
Der Klassenrat bildet einen festen Bestandteil unseres Wochenablaufs. Er ist das gemeinsame Gremium einer Klasse. In den wöchentlichen Sitzungen beraten und diskutieren die SchülerInnen selbstgewählte Themen aus dem Bereich der Gestaltung und Organisation des Lernens und Zusammenlebens in der Klasse, im Jahrgang, in der Schule und treffen gemeinsam Entscheidungen. Auch aktuelle Probleme und Konflikte werden angesprochen und nach Möglichkeit gelöst sowie  gemeinsame Aktivitäten geplant.

Unsere SchülerInnen trainieren auf diese Weise ihre Kommunikationsfähigkeit und erwerben  Sozialkompetenzen.
Sie gestalten ihre Lern- und Lebenswelt mit. So lernen sie in der Praxis, wie Demokratie funktioniert.

Im Klassenrat werden feste Ämter mit klaren Anforderungen, Rechten und Pflichten vergeben:
  • der Vorsitzende: Er führt durch die Tagesordnung und leitet die Diskussion.
  • der Zeitwächter: Er achtet auf die Zeit, damit alle Anliegen besprochen werden können.
  • der Protokollant: Er schreibt die Anliegen und Beschlüsse auf, damit die Klasse auf diese zurückgreifen kann.
  • der Regelwächter: Er passt auf, dass sich jeder an die Regeln hält, damit der Klassenrat funktioniert.
Dies trägt entscheidend zum Gelingen des Klassenrats bei. Sein klar strukturierter Ablauf bildet ein Gerüst für Diskussionen und Entscheidungsprozesse.